Laura Tobisch

Qualifikationen

Laura Tobisch ist Abteilungsleiterin unseres Geschäftsbereiches Kalkulation und Wirtschaftlichkeit. Ihre Qualifikationen lassen sich wie folgt zusammenfassen:
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Dresden; Schwerpunkte: Accounting and Finance, Management und Marketing; Abschluss: Master of Science

Erfahrungen

  • Mitwirkung bei der Optimierung von Beteiligungsstrukturen für Kommunen verschiedener Größenklassen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Konzepten zur strategischen Neuausrichtung von Beteiligungsgesellschaften für Kommunen verschiedener Größenklassen
  • Durchführung einer Organisationsuntersuchung zur kurzfristigen Verbesserung der Organisationsstrukturen
  • Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung bei Investitionsvorhaben)
  • Mitwirkung bei der Konzeption eines Systems der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Durchführung einer Strukturanalyse und Bewertung der Trägerlandschaft im Bereich Kindertagesstätten
  • Prüfungs- und Beratungsleistungen im Zusammenhang mit der Betriebskostenabrechnung von Kindertagesstätten
  • Unterstützung bei der Erstellung von Eröffnungsbilanzen für Kommunen verschiedener Größenklassen

Kontaktieren Sie uns

Zurück
Drucken
Ansprechpartner
Auf dieser Seite

Konzeption und Einführung der Kosten- und Leistungsrechnung

Die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) ist das zentrale Element des internen Rechnungswesens zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns. Mit ihrer Hilfe kann die Frage beantwortet werden, welche Kosten wo und wofür angefallen sind. Außerdem liefert die KLR die Datengrundlage für verschiedene Controllinginstrumente (z. B. Kostenanalyse, Abweichungsanalyse, Deckungsbeitragsrechnung) und dient der Planungsunterstützung. Die Kostenkalkulation für Entgelte oder die interne Leistungsverrechnung (ILV) sind weitere wichtige Aufgaben, für die es einer KLR bedarf.

Gern unterstützen wir Sie beim konzeptionellen Aufbau der Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerstruktur sowie bei der Umsetzung und Einführung einer Kosten- und Leistungsrechnung. Gemeinsam mit Ihnen überlegen wir zunächst, für welche Bereiche der Verwaltung eine Kosten- und Leistungsrechnung geführt werden sollte und für welche Bereiche das entbehrlich erscheint. Bei der Konzeption der KLR lassen wir unsere umfassenden praktischen Erfahrungen mit der Softwarelandschaft im kommunalen Umfeld einfließen, damit die konzeptionellen Lösungen auch in der Praxis umgesetzt werden.

 

Konzeption und Einführung der Internen Leistungsverrechnung

Die öffentliche Verwaltung erbringt als Ergebnis ihrer Verwaltungstätigkeit eine Vielzahl von externen Leistungen (Output). Neben diesen externen Leistungen bestehen zahlreiche interne Leistungsbeziehungen, die zur Erstellung der externen Leistungen erforderlich sind. Über die interne Leistungsverrechnung (ILV) sollen diese Leistungsbeziehungen im Rechnungswesen transparent gemacht werden. Die ILV bietet damit die Grundlage für die Umsetzung der dezentralen Fach- und Ressourcenverantwortung.

Wir unterstützen Ihre Verwaltung bei der Erarbeitung eines ILV-Konzeptes und begleiten Sie bei der Einführung der internen Leistungsverrechnung. Dafür werden wir zunächst die Leistungsstruktur Ihrer Kommune überprüfen und weiterentwickeln. Häufig ergeben sich dabei bereits erste Ansatzpunkte für eine Anpassung und teilweise auch Vereinfachung der Produkt- und Leistungsstrukturen. Wir erheben im zweiten Schritt die Leistungsverflechtungen und entscheiden gemeinsam mit Ihnen, welche Leistungsbeziehungen nach welchen Kriterien und Leistungsindikatoren intern verrechnet werden sollen. Dabei behalten wir immer die softwaretechnische Umsetzung im Blick. Denn unsere Erfahrung sagt: Nur ein ILV-Konzept, das in der Software mit vertretbarem Aufwand umgesetzt werden kann, wird auch angewendet.

 

Kostenmanagement

Die Erhöhung der Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandels geht mit einem konsequenten Kostenmanagement einher. Dafür ist es erforderlich, die bestehenden Kostenstrukturen eingehend zu analysieren, um Optimierungspotenziale zu erkennen und zielgerichtete Maßnahmen ableiten zu können. Insbesondere dem Gemeinkostenmanagement und der Steuerung der Fixkosten (Fixkostenmanagement) kommt dabei eine große Bedeutung zu.

Wir unterstützen Sie gern bei der Analyse und dem Vergleich (Benchmarking) der eigenen Kostenstruktur und erarbeiten Konzepte für den Aufbau eines Kostenmanagements. Das kann sowohl bei der Haushaltsplanung als auch im Zusammenhang mit Konsolidierungsmaßnahmen von Bedeutung sein.